26.03.2021
ArbeitsweltUnter uns

Diversity-Management mal anders: Wie holzig kann Schokolade schmecken?

Personalrezepte lebt ja bekanntlich nicht nur für das HR-Management allein, uns verbindet auch eine große Leidenschaft für Genuss und Gaumenfreuden. Diversity-Management spielt bei uns in vielen Bereichen eine wichtige Rolle.

Unsere Teamtreffen sind bereits legendär, stehen sie doch für gutes Essen in lockerer Stimmung, bei der wir nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und uns auch mal vom Tech Talk lösen. Seit einiger Zeit „dürfen“ wir diese kleinen Highlights für uns virtuell gestalten – und dabei nutzen wir gern die Talente, Kontakte und Ideen unserer Teammitglieder.

Das heutige Event hat uns Theresa beschert: Sie hat eine berufliche Vorgeschichte in der Lebensmittelindustrie und war mit der Herstellung und Feinabstimmung von Aromen beschäftigt. Wobei, beschäftigt ist untertrieben: Theresa war, wie wir heute erfahren haben, in ihrem vorigen Berufsleben „Genuss-Expertin“ in Sachen Bitterschokolade! Und so kamen auch wir heute in den Genuss einer sensorischen Online-Schokoladenverkostung.

Gemeinsam vorm Bildschirm haben wir die eigenen Geschmacksnerven geschult und unsere Lieblingsschokolade identifiziert, die Beschreibung verschiedener Geschmackswahrnehmungen trainiert und die Definition der Geschmacksrichtung „umami“ (japanisch, zu deutsch: „köstlich“) gelernt.

Und nun, da wir die Auswirkungen von Bittermandelaroma in Apfelsaft kennen, Schokolade anhand des Mundgefühls unterscheiden können und uns in Selbstbeherrschung üben, um die Dose Erdnüsse nicht an einem Tag aufzufuttern (wie man hört, müsse man die darin enthaltenen Kalorien mit zwei Stunden Rudertraining ausgleichen!!!), sind wir wieder optimal vorbereitet, um auch für Sie die besten Zutaten zu mischen – für Ihr HR-Projekt oder ganz persönlich für Ihre Karriere!

Diversity-Management mal anders – es lebe die Vielfalt!

Wir rufen Sie zurück